Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Okay

Ein Unternehmen der

Collagen-Induktions-Therapy46454318 © Sergejs Rahunoks - Fotolia.com

 

Die Wirkungsweise des Dermarollers ist sehr komplex. In der Haut spielen sich etwa folgende physiologische Vorgänge ab:

Die Nadeln setzen einen Verletztungsreiz, der die Hautzellen stimuliert, ohne sie jedoch zu zerstören. Un differenzierte Zellen werden zur schnellerenTeilung angeregt und transformieren sich zu Hornzellen, die die oberste Zellschicht der Haut bilden und diese verjüngen. In der Hautschicht darunter werden Fibroblasten stimuliert, mehr Kollagen zu bilden. Kollagen ist die Grundsubstanz des Bindegewebes. Es transformiert zu Kollagenfasern, die in die bestehende Bindegewebsmatrix eingebaut werden und diese verstärken.

 

Die Behandlung

Die Collagen-Induktions-Therapie ist eine sehr patientenfreundliche ambulante Behandlung mit dauerhaften Ergebnissen. Nach Reinigung der Haut wird eine Anästhesiecreme aufgetragen. Diese wirkt in ca. 30 Minuten. Danach wird die Haut mit dem Dermaroller behandelt. Abschließend wird die Haut mit Kochsalzlösung gereinigt. Weitere Maßnahmen sind nicht notwendig.

Nach der Behandlung ist die Haut vorübergehend gerötet, diese Rötung läßt schnell nach und ist in der Regel nach 2 Tagen abgeklungen.

 

© Jürgen Fälchle - Fotolia.com, 62574491